Energiedaten

Encontrol ESL-EVU Meter2Cash

Mit unserer Softwarelösung ESL-EVU® für die Energiebranche lösen Sie alle Anforderungen in der Verarbeitung der Energiedaten:

Encontrol Zaehler Haendy Taschenrechner Web

  • Abrechnungssystem
  • Web-Kundenportal
  • Zählerfernauslesung
  • Mobile Zählerauslesung und Zählerwartung/Zähleraustausch
  • Plausibilisierung und Ersatzwertbildung bei Messdaten
  • Austausch von Daten gemäss dem Standardeinheitenverfahren SDAT CH
  • Grafische Visualisierung von Lastgängen
  • Analyse / Berechnung und Verknüpfungen von verschiedenen Lastgängen
  • Erstellung von Prognosen

Die Zählerdaten können über verschiedene Systeme und Übertragungswege erfasst werden:

  • Mobilfunk M2M
  • PLC und Datenkonzentratoren in den Trafostationen
  • Glasfaserverbindung zum Gebäude
  • Internet-VPN-Verbindung
  • usw.

Neu werden die gleichen Übertragungswege der Messdaten auch für das Steuern der Geräte (Warmwasserspeicher, Wärmepumpe, E-Mobil-Ladestation, Waschmaschine usw.) verwendet.

Unsere Lösungen sorgen für die zentrale Weiterverarbeitung der Messdaten und für die Aufbereitung der Steuerdaten. Die eigentliche Wertschöpfung der Zukunft liegt in einem flexiblen und modernen "Data Management". Dafür benötigen Sie weiterhin die Hoheit über Ihre eigenen Daten und die Daten Ihrer Kunden. Unsere Lösungen geben Ihnen diese Datenhoheit, verbunden mit agilen Eigenschaften und vielen Möglichkeiten für zukünftige zusätzliche Wertschöpfungen.

 Abrechnung

Die Software ESL-EVU® bietet eine durchgängige Integration von der Zählerablesung bis zum Druck der Rechnung und der anschliessenden Debitorenverwaltung. Als einziges Abrechnungssystem integriert ESL-EVU® in der gleichen Software die Zählerfernauslesung und das Energiedatenmanagementsystem. Damit ist die Lösung auch bereit für zukünftige Entwicklungen im Bereich Smart-Metering. Das Modul Abrechnung ist ohne zusätzliche Schnittstellen optimal mit der Kosten- und Finanzrechnung verknüpft.
Überprüfungsfunktionen ermöglichen die Erkennung von Ausreissern vor der Rechnungsstellung. Die Rechnungen und Mahnungen werden vollständig automatisch erstellt. Die Rechnungen werden als pdf-Dateien generiert und gleichzeitig wird eine xml-Datei mit den wichtigsten Schlüsseldaten erstellt. Damit können Sie die elektronisch gespeicherten Rechnungen einfach an ein elektronisches Archiv-System anbinden.
Die Rechnungen können dem Kunden online über das Web-Portal zur Verfügung gestellt werden.
Mit zentral konfigurierbaren Preismodellen wickeln Sie Mehrvertragsmodelle einfach ab. Die Tarife können zentral angepasst werden.
Die Kundenwechselprozesse sind sehr einfach zu bedienen.
PDF

 Kundenportal

ESL-EVU® unterstützt alle wichtigen kundenbezogenen Prozesse wie Produktberatung, Kundendaten ändern, Rechnungsauskünfte, Zählerablesung, Energieberatung usw. Der Zugang zu den Daten hängt ab von der Rolle und Gruppen-Zugehörigkeit des Benutzers.
Nach der 2-Weg-Authentifizierung nutzen Sie das Kundenportal über das Web mit einem normalen Internet-Browser. Die Verbindung erfolgt über ein sicheres Kennwort und ist verschlüsselt.
PDF

EDM Basis EDM-Basis

Mit dem Energiedaten-Managementsystem verwalten Sie alle Messdaten von Energieflüssen und Umweltbedingungen. Sie visualisieren Zeitreihen mit Daten im 15-Minuten-Rhythmus und verdichten diese zu Stunden-, Tage-, Wochen-, Monats- oder Jahreswerten. Verschiedene Messreihen können miteinander verknüpft und zu Kennwerten oder Bilanzen aufbereitet werden. Sie werden in der Plausibilisierung und Ersatzwertbildung bei den Messdaten durch das EDM-System komfortabel unterstützt.
Imports von verschiedenen Zählerfernauslesesystemen oder Datenreihen in verschiedenen gängigen Formaten gestalten sich einfach. Sie schätzen ein leistungsstarkes Reporting der Messdaten im System selber oder auf Basis von Excel-Templates.
PDF

EDM Prognose EDM-Prognose

Sie schreiben Lastgänge fort mit Berücksichtigung von Feiertagen und monatlichen Veränderungen. Das System unterstützt Sie mit verschiedenen Methoden in der Lang-, Mittel- und Kurzzeitprognose. Mit der Berücksichtigung von Wochentagen und Wetterdaten erstellen Sie auch genaue Prognosen für die nächstfolgenden Tage.
Mit der Verknüpfung von verschiedenen Lastgängen mit zusätzlicher Skalierungsfunktionen (Summe, Multiplikation mit Konstanten) berechnen Sie automatisch Mehr- oder Minderbezugsmengen.
Mit Statistikauswertungen beurteilen Sie die Lastgänge auf die Möglichkeiten eines strukturierten Energieeinkaufs und bewerten dabei das entstehende Risiko.

EDM SDAT EDM-SDAT

ESL-EVU® führt Ihren täglichen und monatlichen Messdatenaustausch mit Ihren Marktpartnern vollautomatisch und autonom durch. Die Lastgänge werden gemäss dem standardisierten Datenaustauschverfahren (SDAT CH) zeitgesteuert an beliebige Empfänger elektronisch weiter versendet. Dabei stehen verschiedene Protokolle und Formate zur Verfügung. Sie greifen in diesen Prozess nur im Fehlerfall ein. Das System unterstützt und bearbeitet auch die Wechselprozesse Lieferantenwechsel, Lieferende, Grundversorgung, Einzug/Endverbraucherwechsel und Auszug.

sdathub SDAT-Hub

Der standardisierte Austausch der Messdaten (SDAT) zwischen den Marktpartnern in der schweizerischen Elektrizitätsversorgung erfolgt nach den Regeln der Branchendokumente des Verbandes der schweizerischen Elektrizitätswerke (VSE): www.strom.ch.
Die Partner tauschen dabei elektronische Zustelladressen aus, welche bei einem Lieferantenwechsel angepasst werden müssen. Der „SDAT-CH-Hub“ speichert diese Zustelladressen zentral und leitet die Dokumente automatisch zu den passenden Zustelladressen weiter. Der Aufwand für den Austausch und die Pflege der Zustelladressen zwischen allen Marktpartnern wird erheblich verringert.
mehr ...

 EDM-ZFA

Das Modul ZFA (Zählerfernauslesung) liest automatisch die Messdaten von Zählern aus. Diese Daten werden zu einem bestimmten Zeitpunkt (z.B. jede Nacht um 02:00 Uhr) über eine Kommunikationsverbindung (Telefon, GSM, Internet, usw.) eingelesen. Bei Lücken oder Messwertfehlern, welche weniger als 2 Stunden dauern, werden automatisch durch ein Interpolationsverfahren Ersatzwerte gebildet. Bei grösseren Lücken erfolgt beim Import eine Warnung per E-Mail an einen Betreuer. Diese Lücke wird manuell mit Ersatzwerten aufgefüllt. Die Lastprofile werden zeitgesteuert an beliebige Empfänger elektronisch weiter versendet. Dabei stehen verschiedene Protokolle und Formate zur Verfügung.
PDF herunterladen ...

EDM ZMA EDM-ZMA

Mit dem Modul ZMA werden alle Arbeitsabläufe der Zählerablesung unterstützt und einwandfreie Verbrauchsdaten an das Abrechnungssystem übergeben.
Die folgenden Prozesse werden unterstützt:

  • Mit mobilen Geräten (Pocket oder Tablet PC, Smartphone usw.) werden die Zähler über einen Funk-Auslesekopf automatisch ausgelesen. Der direkte und schnelle Datenfluss vom Zähler über das Gerät des Auslesers an das Abrechnungssystem erlaubt Ihnen eine schnellere Rechnungsstellung, was den Mittelzufluss für Ihr Unternehmen optimiert.
  • Das Modul ZMA verwaltet automatisch den gesamten Datenfluss vom Abrechnungssystem zum Zähler und zurück. Ihr Abrechnungssystem als Taktgeber generiert die Ableseaufträge und übergibt sie an das ZMA-Modul. ZMA unterstützt Sie unter anderem bei der Routenzuteilung, Fortschrittskontrolle und Nachbearbeitung der Daten.
  • Die Daten der elektronischen Zähler können automatisch mit dem Auslesekopf oder auch manuell erfasst werden. Der Ausleser wird durch die Software geführt und das Ausleseresultat wird automatisch auf Plausibilität geprüft.
  • Die automatische, im Hintergrund ablaufende Archivierung der Daten auf eine Speicherkarte des mobilen Gerätes trägt zur Sicherheit des Ausleseprozesses bei. Periodisch werden die Werte der abgelesenen Zähler über das Internet an das Zentralsystem übermittelt, was eine unverzügliche Weiterverarbeitung der Daten erlaubt.

PDF herunterladen ... 

EDM ZMA EDM-ZMW

Mit dem Modul ZMW werden alle Arbeitsabläufe der Zählerwartung unterstützt. Die Monteure führen die Prozesse vor Ort effizient und zielsicher mit modernen Windows-Tablets aus. Dadurch reduziert sich die Fehlerrate und Sie erreichen eine kostengünstige Prozessverarbeitung der anfallenden Wartungsarbeiten. Die Wartungsaufträge für den Zählerwechsel werden direkt im System ESL-EVU erfasst oder über eine Schnittstelle aus dem Abrechnungssystem eingelesen. Der Wartungsmitarbeiter verarbeitet bzw. ergänzt dann die Daten direkt auf dem Tablet.
Die Funktionalitäten des Moduls ZMW stehen auf der gleichen Software zur Verfügung wie die Zählerablesung des Moduls ZMA. Sie benötigen daher keine zusätzlichen Geräte oder Software-Installationen.
Die anstehenden Wartungsaufträge können einem Zählermonteur zugeordnet werden. Die Schritte des Zählerwechsels sind in der Bedienung der Software abgebildet: Manuelle Ablesung oder mit dem Ablesekopf des bestehenden Zählers, Zuordnung des neuen Zählers zur Messanlage, Ablesung mit dem Ablesekopf des neuen Zähler.
PDF herunterladen ...

portfoliomanagement EDM-Portfoliomanagment

Sie kaufen die Energie mit Handelsprodukten des Terminmarktes. Die Berechnungsbasis sind dabei Stunden-Schritte. Die Prognose-Lastgänge werden im Modul EDM-Prognose erstellt und mit den Produktpreisen bewertet. Die Zeitreihen der Energiemengen und der finanziellen Werte können beliebig aggregiert und ineinander verschachtelt werden.

Lastverläufe und finanzielle Werte werden übersichtlich auf einer Stundenbasis grafisch dargestellt. Sie erkennen den Wertanteil der offenen Positionen und beurteilen die Risiken.
Sie unterbreiten Ihren Kunden ein individuelles Angebot mit transparentem Vergleich der Kosten vorher und nachher. Die Kosten basieren auf tatsächlichen Lastverläufen. Sie berechnen die Auswirkungen auf Ertrag und Marge.

 Verträge

Dieses Modul verwaltet alle Verträge mit anderen Firmen im Zusammenhang mit Anlageobjekten. So planen Sie optimal Ihre Risiken und Rückstellungen für Dienstbarkeitsverträge. Dieses Modul unterstützt Sie in den folgenden Bereichen:

  • Beurteilung der Vertragsverbindlichkeiten: Die zentralen, übersichtlichen Angaben zu den Verbindlichkeiten und deren Fälligkeitstermine vereinfachen Ihre zukünftige Budgetierung für Rückstellungen und die Beurteilung der Risiken. Die Vertragsverbindlichkeiten sind innerhalb des Anlageobjektes über ein zusätzliches Register sichtbar.
  • Automatische Information über Ablaufdatum: Die meisten Verträge haben eine Laufzeit und können innerhalb gewisser Fristen gekündigt werden. Das System informiert Sie mittels E-Mail termingerecht über mögliche Massnahmen des Vertragsbetreuers.
  • Verfügbarkeit der Unterlagen: Sie scannen die Originalverträge sowie allfällige Beilagen (Texte, Pläne, und Zeichnungen) ein und speichern sie in elektronischer Form in der Datenbank.